de-dnp730ae_kleiner

Hifi-Geräte netzwerkfähig machen

Musikdienste und Streaming sind die Hifi-Zukunft – auf die geliebte Anlage wollen die meisten Musikfans trotzdem nicht verzichten. Ein Möglichkeit, über diese diverse Netzwerkfunktionen zu nutzen, bietet der neue Denon DNP-730AE. Er wird einfach an einen Stereoverstärker angeschlossen – schon kann man tausende von Internetradiosender oder den Streamingdienst Spotify nutzen. Via AirPlay kann man außerdem drahtlos Musik von iPhone, iPad oder iPad touch wiedergeben oder die mobilen Apple-Devices über den USB-Anschluss an der Vorderseite verbinden. Zusätzliche Streamingoptionen bietet die DLNA 1.5-Zertifizierung, die eine drahtlose oder kabelgebundene Verbindung des PCs oder Macs ermöglicht.

 Unterstützung zahlreicher Formate

Der DNP-730AE gibt nahezu jedes digitale Audioformat von einem USB-Speicher oder über die Netzwerkverbindung wieder. Dazu gehören Standards wie MP3, MP4 und AAC, aber auch Lossless-Formate wie ALAC, AIFF, WAV und FLAC HD (bis zu 24 Bit, 192 kHz). Außerdem kann der DNP-730AE DSD-Dateien (mit einer Auflösung von 2,8 MHz und 5,6 MHz) über DLNA-Streaming wiedergeben. Die unterbrechungsfreie Wiedergabe (Gapless Playback) von DSD-, WAV-, FLAC-, AIFF- und ALAC-Dateien ist ebenfalls möglich.

Für gute Lesbarkeit der Anzeige sorgt das große dreizeilige OLED-Display. Die für Apple- und Android-Geräte erhältliche HiFi Remote App lässt den Nutzer bequem auf alle Funktionen zugreifen. Mithilfe der App lassen sich sogar einige Denon-Verstärker und CD-Player über den DNP steuern. Eine klassische Fernbedienung gehört ebenfalls zum Lieferumfang. Ab Mitte Dezember ist das Gerät in Schwarz und in Premium Silber zu einem UVP von 449 Euro erhältlich.

Detailangaben des Herstellers:

DNP-730AE Netzwerk-Audio-Player

  • WLAN- (11b-/g-/n-Standard) und Ethernet-Konnektivität
  • DLNA 1.5-zertifiziert für zuverlässiges Audiostreaming und umfassende Kompatibilität
  • Wiedergabe verschiedener Netzwerkinhalte:
    • Direktes Musikstreaming über AirPlay von iOS-Geräten und aus der iTunes-Bibliothek
    • Spotify Connect (sofern verfügbar; Abonnement erforderlich)
    • Internet-Radio
    • Streaming von auf Computern/NAS (Network Attached Storage) gespeicherten Musikdateien
    • DSD-Streaming über DLNA (2,8 MHz/5,6 MHz)
  • Klangtuning auf Grundlage der hochwertigen Sound-Technologie von Denon
    • Einfaches, klares Schaltkreisdesign mit kurzen Signalwegen für optimale Leistung und Klangqualität
    • Sorgfältig ausgewählte Komponenten für hohe Klangqualität
    • Hoch präziser 32-Bit-/192-kHz-D/A-Wandler (Burr Brown PCM1795)
    • Jitter-Reduzierung
  • Unterstützung für MP3, WMV, AAC und hochauflösende Audioformate einschließlich DSD, FLAC/WAV/AIFF 192-kHz/24-Bit, ALAC
  • Unterbrechungsfreie Wiedergabe (DSD/WAV/FLAC/AIFF/ALAC)
  • USB-Eingang auf der Vorderseite für die direkte Wiedergabe von iOS-Geräten und USB-Speicher
  • Unterstützung für WiFi Sharing mit iOS-Geräten; WPS (WiFi Protected Setup); WMM (WiFi Multimedia)
  • Großes, dreizeiliges OLED-Display für eine klare, gut lesbare Darstellung
  • Steuerung über die beiliegende Fernbedienung oder die HiFi Remote App für iOS/Android
  • Umweltfreundlich: Automatisches Standby, geringer Energieverbrauch im Standby-Modus
  • Erhältlich in Schwarz und Premium Silber zum UVP von € 449,-
Steffen Haubner

Über Steffen Haubner

Steffen Haubner M.A. schloss 1997 sein Studium Soziologie an der Universität Hamburg ab. Seitdem arbeitet er als freier Autor und Fachlektor für zahlreiche Verlage und Publikationen mit den Schwerpunkten Technik und Neue Medien. Insbesondere widmet er sich den Themenbereichen Windows, Mobilfunk, Sicherheit, Games und Multimedia. Er ist für diverse Tageszeitungen und Magazine tätig. Außerdem verfasste er mehrere Belletristik-Titel und Fachbücher, zuletzt „Android-Tablets für Einsteiger“ (VKI, Wien 2014).

2 Gedanken zu „Hifi-Geräte netzwerkfähig machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *