Und wieder erwischt: Fake-Rabatte für Gadgets

Ich hatte an dieser Stelle schon einmal erwähnt, dass viele „Sonderangebote“, die man über Anzeigen in sozialen Netzwerken wie Facebook bekommt, in aller Regel gar keine sind. In letzter Zeit häufen sich diese „Schnäppchen“ – zumindest nach meiner Wahrnehmung.  Hier ist mal wieder ein herausragendes Beispiel dafür, das ich zum Anlass nehme, jedem zu raten, sich vor dem Kauf zu informieren, zu welchem Preis Dinge WIRKLICH angeboten werden.

Originalanzeige auf Facebook…

Fake-Schnäppchen_3

… „Sonder“-Angebot im Online-Shop…

Fake-Schnäppchen_1

 

… ganz normales Angebot bei einem anderen Online-Händler…

Fake-Schnäppchen_2

Okay, Geld verliert man hier nicht (eventuell höhere Versandkosten mal außer acht gelassen). Ob und wo ein solches USB-Ladekabel mal knapp 58 Euro gekostet haben soll, bleibt allerdings fraglich…

Update (28.02.): Inzwischen habe ich auch das Produkt selbst ausprobieren können und komme leider zu dem Urteil: nicht empfehlenswert, auch nicht für 20 Euro. Die Stabilität reicht nicht aus, um ein Smartphone wirklich aufrecht zu halten (geschweigen denn ein Tablet oder noch größeres Gerät), schon gar nicht, wenn man es im Auto anbringt, wo es bekanntlich einigen Kräften ausgesetzt ist. Nicht nur das: Das Smartphone (im Test: Lenovo Moto G4) fällt auch dauernd aus der Halterung. Wohl deswegen sind zwei kleine Plastikplättchen mit Klebeband beigelegt, die es aber auch nicht viel besser machen.

Steffen Haubner

Über Steffen Haubner

Steffen Haubner M.A. schloss 1997 sein Studium Soziologie an der Universität Hamburg ab. Seitdem arbeitet er als freier Autor und Fachlektor für zahlreiche Verlage und Publikationen mit den Schwerpunkten Technik und Neue Medien. Insbesondere widmet er sich den Themenbereichen Windows, Mobilfunk, Sicherheit, Games und Multimedia. Er ist für diverse Tageszeitungen und Magazine tätig. Außerdem verfasste er mehrere Belletristik-Titel und Fachbücher, zuletzt „Android-Tablets für Einsteiger“ (VKI, Wien 2014).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *