Nex Machina

Nex Machina: Screenshots und Videos zum Shooter-Hit

Das finnische Studio Housemarque, das mit der „Stardust“-Reihe und dem Playstation-Hit „Resogun“ für einige von Klassikern inspirierte Titel verantwortlich zeichnet, hat mit „Nex Machina“ (für PC und PS4, Kritik auf der PZ-Multimediaseite vom Samstag, 05.08.) ein echtes Videospielkunstwerk geschaffen. Dafür holte man sogar Eugene Jarvis ins Boot, der in den frühen 80ern mit den Automaten „Defender“ und „Robotron: 2084“ Videospielgeschichte geschrieben hat. Die hier versammelten Screenshots vermitteln einen ersten Eindruck von dem gerade erschienenen Spiel, das im PSN und auf Steam für rund 20 Euro erhältlich ist.

nex_machina_screenshot_1080p_002

nex_machina_screenshot_1080p_005

nex_machina_screenshot_neu

nex_machina_screenshot_neu2

© Housemarque

Ein Blick hinter die Kulissen der Gameproduktion von Nex Machina und die Entwicklung des Leveldesigns. Eine umfangreiche Dokumenation zur Entstehung des Spiels findet sich hier.

Trailer zum kommenden Housmarque-Titel Matterfall (erscheint bereits am 16. August).

Marketing Art_Final_f2

Steffen Haubner

Über Steffen Haubner

Steffen Haubner M.A. schloss 1997 sein Studium Soziologie an der Universität Hamburg ab. Seitdem arbeitet er als freier Autor und Fachlektor für zahlreiche Verlage und Publikationen mit den Schwerpunkten Technik und Neue Medien. Insbesondere widmet er sich den Themenbereichen Windows, Mobilfunk, Sicherheit, Games und Multimedia. Er ist für diverse Tageszeitungen und Magazine tätig. Außerdem verfasste er mehrere Belletristik-Titel und Fachbücher, zuletzt „Android-Tablets für Einsteiger“ (VKI, Wien 2014).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *